Ernährungsprogramm zur Stoffwechseloptimierung und Gewichtsreduktion

 

 

Stoffwechselprogramm gesund & aktiv

Das "gesund & aktiv"-Stoffwechselprogramm ist ein innovatives, auf den Stoffwechsel ausgerichtetes, individuelles Ernährungsprogramm. Es harmonisiert den Hormonhaushalt, aktiviert das Immunsystem, steigert das Wohlbefinden und führt zu einem natürlichen Körpergewicht.

 

Die Experten sind sich darüber einig, dass „richtige Ernährung“ für die Gesundheit sehr wichtig ist. Leider sind sich die Experten nicht darüber einig, welche Ernährung die richtige ist.

 

Bei der Suche nach der richtigen Ernährungsform für alle wurde eine wichtige Tatsache übersehen. Der Ernährungsbedarf ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. So wie wir uns in der Hautfarbe, der Augenfarbe, der Größe, dem Aussehen, der Struktur, dem Typus unterscheiden, so gibt es auch Unterschiede im Stoffwechsel, in der Art und Weise, wie unser Stoffwechsel Nahrungsmittel verarbeitet. Es gibt keine universelle Ernährungsform, die für jeden geeignet ist. Jeder Mensch ist einzigartig und benötigt zur guten Gesundheit und Vitalität die Nahrungsmittel, die optimal zu seinem Stoffwechsel passen. Durch die Vital- und Stoffwechselanalyse wird der Stoffwechseltyp des Patienten ermittelt. 

Dieser ergibt sich aus den Hinweisen des autonomen Nervensystems und dem Verbrennungssystem des Stoffwechsels.

 

Autonomes Nervensystem

Das autonome Nervensystem besteht aus 2 Ästen, dem Sympathikus und dem Parasympathikus. Beide kontrollieren unbewußt viele Körpervorgänge, wie z.B. Blutdruck, Herzschlag, Immunsystem etc. Das autonome Nervensystem hat auch einen starken Einfluss auf das Gleichgewicht des Stoffwechsels. Je nach Ausprägung des autonomen Nervensystems ergeben sich individuelle Unterschiede im Stoffwechsel. Über die richtigen Nahrungsmittel kann das autonome Nervensystem wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. 

 

Verbrennungssysstem

Dr. Georg Watson von der Universität in Südkalifornien war der erste, der in den 70er Jahren die Verbrennungsgeschwindigkeit zu unterschiedlichen Stoffwechseltypen in Beziehung setzte.  Bei den Schnellverbrennern wird Energie in den Zellen zu schnell erzeugt, bei den Langsamverbrennern zu langsam. Damit der Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht kommt, ist für jeden Typus die richtige Ernährung wichtig. Um eine zu schnelle Verbrennung zu bremsen, muss die Ernährung fett- und eiweißreich und kohlenhydratarm sein. Umgekehrt ist es bei dem Langsamverbrenner, er benötigt vermehrt Kohlenhydrate, weniger Eiweiße und Fette.

 

Aus dem autonomen Nervensystem und dem Verbrennungssystem entstehen unterschiedliche Stoffwechseltypen, deren Stoffwechsel mit den Nahrungsmitteln unterschiedlich arbeitet. Auch die Zusammensetzung der Nahrungsmittel (Fette – Eiweiße – Kohlenhydrate) ist bei den einzelnen Stoffwechseltypen von großer Bedeutung.


 Die Blutgruppenzugehörigkeit als Genotypus sagt ebenfalls etwas über das Stoffwechselgeschehen aus. Die moderne Genforschung kann diesen Zusammenhang bestätigen. In Nordamerika haben zwei bekannte Naturheilärzte, James D´Adamo und sein Sohn Peter, die Blutgruppen und deren Beziehung zu Biochemie, Ernährung und Krankheiten erforscht.  Auch wenn die Wissenschaft immer noch nach Zusammenhängen sucht, so werden in der täglichen Praxis mit der Berücksichtigung der Blutgruppe in der Ernährungsempfehlung sehr gute Erfahrungen gemacht.  Die Blutgruppendiät allein reicht für einen gesunden Stoffwechsel jedoch nicht aus. Im "gesund & aktiv" Stoffwechselprogramm ist die Blutgruppenzugehörigkeit als einer von vielen Faktoren berücksichtigt.

 

 

Info auch unter: www.gesund-aktiv.com