Pfefferplätzchen


Zutaten: 125g Butter,50g Sirup oder Honig; 85g Zucker, 1 Prise Salz; 1/2 EL Zimt,

1/4 TL Nelkenpfeffer; 3/4 TL Pottasche, 1 EL lauwarmes Wasser, 50g gemahlene Mandeln, 250g Dinkelmehl.

 

Zubereitung: Fett, Sirup/Honig, Zucker, Salz und Gewürze in einem Topf gemeinsam erwärmen. Abkühlen lassen. Pottasche in Wasser auflösen, unterrühren, dann die Mandeln und das Mehl untermengen und alles kneten. Eine 25 cm lange Rolle formen und über Nacht kaltstellen. Dann in dünne Scheiben schneiden und aufs mit Backpapier belegte Backblech verteilen. Ab in den auf 225 Grad vorgeheizten Backofen damit für knapp 5 Minuten (Gas: Stufe 4).

 


Sommerbeeren Eiscreme

Zutaten für 1 Portion

  • 100 g Quark
  • 3 EL Leinöl
  • 1 EL Honig
  • 3 gehäuft EL Erdbeeren
  • 1 Msp. Vanillemark aus Vanilleschote

Zubereitung

Quark mit Leinöl und Honig zu einer Creme verrühren. Die Erdbeeren waschen und zusammen mit dem Vanillemark pürieren. Anschließend das Erdbeerpüree mit der Öl-Eiweiß-Creme verrühren, in flache Schälchen abfüllen und in den Gefrierschrank geben, bis die Masse gefroren ist.

Rezeptvariation

Statt der Erdbeeren lassen sich auch wunderbar andere Sommerbeeren wie Blaubeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren verwenden.

 

(Rezept aus gesund & aktiv - das Stoffwechselprogramm)


 

Chicoréesalat mit Birne, Fenchel

und Mandarine

 

Zutaten für 1 Portion: 80g Käse, 1 EL Walnusskerne, 1 Chicorée, 1 kleine Fenchelknolle, 1 EL Öl, 1/2 Birne,              1 Mandarine, 1 EL Zitronensaft, 1/2 TL Senf, 1/2 TL Ahornsirup, Salz und Pfeffer

 

Chicorée putzen, längs halbieren und den Strunk herausschneiden. Einige Blätter ablösen und beiseite legen, den Rest in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.

 

Birne schälen, vierteln, den Stielansatz und das Kerngehäuse entfernen, würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Fenchel waschen, vierteln, den Strunk herausschneiden und in sehr feine Scheiben hobeln. Die Mandarine schälen und in kleine Stückchen schneiden. Birne, Fenchel und Mandarinenstückchen zum Chicorée geben.

 

Zitronensaft, Senf, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Öl verschlagen und über die Salatzutaten geben. Alles vorsichtig mischen und den gefürfelten Käse unterheben.

Die zurückgelegten Chicoréeblätter zum Auslegen/Dekorieren einer Schüssel oder Teller verwenden und die grobgehackten Walnüsse auf den angerichteten Salat streuen.

 

Variation: Statt Mandarine kann auch Mango oder Nektarine hinzugegeben werden.

 

(Rezept aus gesund & aktiv - das Stoffwechselprogramm)


 

 

Gewürzkuchen

 

Zutaten: 2 Tassen Dinkelmehl, 2 Tassen Rohrzucker; 1 1/2 Tassen Bio-Sonnenblumenöl, 1 1/2 Tassen Haferflocken, 2 große Äpfel, 4 Eier, 1 Prise Salz, 1 Teelöffel Zimt, 1 Teelöffel Backpulver; 1 Teelöffel gemalene Nelken, 1 Teelöffel Natron

 

Zuerst die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, dann alle Zutaten nach und nach zugeben, zu einem geschmeidigen Teig verrühren und in eine mit Semmelbrösel ausgestreute Springkranzform geben.

 

Bei 175 Grad ca. 60-70 Minuten backen.

 

 

 

Schwarzweiß-Gebäck

 

Zutaten für ca. 40-45 Plätzchen: 150g feines Dinkelmehl,

1 Päckchen Vanillezucker, 50g Rohrzucker; 1 Prise Ursalz, 100g Butter, 1/2 EL Kakao

 

Das Mehl, Vanillezucker, Zucker und das Salz in einer Schüssel mischen, Butter in Flöckchen dazugeben un zu einem Teig kneten.

 

 

Den Teig halbieren und in eine Hälfte das Kakaopulver kneten.

 

Beide Teige zu je 2 langen gleichlangen Rollen formen. Eine helle, eine dunkle Rolle nebeneinander legen, etwas andrücken und dann eine helle auf die dunkle Rolle legen und umgekehrt. Wieder etwas andrücken und 60 Minuten kaltstellen.

 

Die Teigrolle mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 170 Grad ca 10 Minuten backen.

 

 

 

Haselnußplätzchen

 

Zutaten: 100g gemahlene Haselnußkerne, 1 Ei, 1 Prise Salz, 100g Zucker, abgeriebene Schale einer halben Zitrone

zum Garnieren ca. 25 Haselnußkerne

 

Das Ei, Salz, Zucker und Zitronenschale schaumig rühren und die

gemahlenen Nüsse unterheben.

 

Mit einem Teelöffel 25 Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und in die Mitte jeweils einen Haselnußkern drücken.

 

Das Blech in den auf 150 Grad vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene schieben und etwa 15 Minuten backen.

 

 

 

Haferflocken-Kekse

 

Zutaten: 50g Butter, 125g Haferflocken, 1 EL Zucker; 1 Prise Salz,

1 TL Backpulver, 100g Mehl, 10 EL Milch

 

Butter zerlassen und abkühlen lassen. Alle trockenen Zutaten in einer Backschüssel mischen, Butter und Milch einarbeiten und durchkneten.

 

Den Teig sofort auf einem leicht bemehlten Backbrett ausrollen, mit einem bemehlten Glas Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen.

 

Das Blech in den vorgeheizten Backofen bei 175 Grad auf die mittlere Schiene geben und ca. 8 Minuten backen.

 

 

 

Nussbrot mit Walnüssen und Joghurt (Rezept aus gesund & aktiv -

Das Stoffwechselprogramm)

 

Zutaten: 4 Eier, 1 Teelöffel Natron,

200g Joghurt, 60ml Olivenöl oder Ghee,

500g gemahlene Walnüsse, 1 Teelöffel Meersalz

 

Zunächst Eier, Olivenöl bz. Ghee, Natron, Meersalz und Joghurt verrühren, dann die gemahlenen Walnüsse hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

 

Eine Kastenform (mind. 25cm) mit Backpapierr auslegen und den Teig einfüllen. Die Form in den Ofen stellen und 75 Minuten bei 150 Grad (Heißluft/nicht vorheizen) backen. Nach dem Backen zum Auskühlen sofort auf ein Gitter legen.

Nussbrot schmeckt auch warm sehr gut.

 

Variation: Anstelle der Walnüsse schmeckt dieses Brot mit anderen Nusssorten- oder mischungen ebenfalls sehr lecker. Mit verschiedenen Gewürzen kann das Nussbrot kreativ variiert werden. Gerade in der Adventszeit schmeckt es sehr gut als gesunde "Weihnachtsnascherei", wenn dem Teig ein Teelöffel Lebkuchengewürz oder ein Teelöffel Zimt und eine Prise Nelken hinzugefügt wird.

 

 

 

Grünkern-Lauchcremesuppe

 

Zutaten: 80g Grünkernmehl, 300g Lauch, je eine rote, grüne und gelbe Paprikaschote,

1l Gemüsebrühe, 1 Becher Creme fraiche mit Kräutern, 1 Eigelb, 2 Eßl. Zitronensaft,

1/2 Bund Petersilie, 1 Lorbeerblatt, Pfeffer und Salz

 

Gemüsebrühe mit dem Lorbeerblatt aufkochen, das Grünkernmehl einrühren,

erneut aufkochen lassen und bei schwacher Hitze

unter Rühren 15-20 Minuten köcheln lassen.

 

Lauch putzen und in Ringe schneiden. Je eine halbe Paprika in kleine Würfel schneiden, mit dem Lauch in die Gemüsebrühe geben und 5 Minuten garen.

 

Das Eigelb mit Creme fraiche verrühren und der Suppe zum Binden beigeben.

Nun nur noch mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.

 

Die feingehackte Petersilie und die restliche, in feine Streifen geschnittene, Paprika auf die in Teller angerichtete Suppe streuen.

 

Guten Appetit

 


Beerige Haselnuss-Buchweizen Muffins

(ca. 18 Stück)

 

Zutaten: 1 Ei, 100ml neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl), 250g Joghurt,

150g Maisstärke, 110g Buchweizenmehl, 3 Teelöffel Weinstein-Backpulver,

1/2 Teelöffel Zimt, 60g gehackte Haselnüsse, 180g Rohrzucker,

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 100g Heidelbeeren oder andere Beeren

 

Ei, Öl und Joghurt mit dem Schneebesen verrühren.

Die trockenen Zutaten miteinander mischen und in das Ei-Öl-Joghurt-Gemisch einrühren. Zum Schluß die gefrorenen Früchte vorsichtig unterheben.

Den Teig auf Förmchen verteilen und bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen

ca. 30 Minuten backen.

 

Wenn Sie eingeforene Beerenfrüchte verwenden, verlängert sich die Backzeit

um ca. 5 Minuten.

 

Gutes Gelingen